Aktuelles

 

Der Geodatenviewer GAIA-MVprofessional des GeoPortal.MV ermöglicht neben dem Betrachten von Karten und Geodaten auch das Anwenden vielfältiger Werkzeuge und Funktionen. So zum Beispiel das Messen von Strecken und Flächen sowie das Zeichnen von Kreisen. Damit ist beispielsweise das Bestimmen eines 15 Kilometer-Bewegungsradius möglich.

Wie berechne oder zeichne ich einen Radius mit GAIA-MVprofessional?

1. Schritt: GAIA-MVprofessional im GeoPortal.MV öffnen. Der Zugriff ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

2. Schritt: Suchen Sie den gewünschten Ort über das Suchfeld in der Registerkarte „Suche“ (diese befindet sich links neben der Karte) oder zoomen Sie in die Karte über die Werkzeuge der Registerkarte „Navigation“ (diese befindet sich oberhalb der Karte).

3. Schritt: Lassen Sie sich die Registerkarte „Zeichnen&Messen“ anzeigen und wählen die Schaltfläche „Kreis zeichnen“ aus.

4. Schritt: Zeichnen Sie nun den Radius: durch einen Klick in die Karte wird der Mittelpunkt des Kreises festgelegt und durch das Ziehen mit gedrückter linker Maustaste wird der Radius bestimmt. Beim Zeichnen wird unten links im Hauptkartenfenster die Flächen- und Entfernungsangabe eingeblendet. Direkt neben den Angaben können die Einheiten ausgewählt werden.

5. Schritt: Ist der Kreis zu groß oder zu klein geworden, kann er im Änderungsmodus weiterbearbeitet oder gelöscht werden. Auch der Mittelpunkt des Kreises lässt sich noch verschieben.

6. Schritt: Um sich das Gebiet oder die Grenzen anzuschauen, können Sie in der Karte beliebig hinein- und herauszoomen oder den Kartenausschnitt verschieben.

Weitere Informationen und ausführlichere Beschreibungen zu den Funktionen sowie weitere Bearbeitungsmöglichkeiten erhalten Sie im Menü GAIA-MVprofessional und im Handbuch zu GAIA-MVprofessional in Kapitel 10 „Messen, Zeichnen und Beschriften“ ab Seite 70

 

 

Viele Geodaten der GDI-MV sind auch für die europäische Geodateninfrastruktur INSPIRE von Interesse. Das Besondere an INSPIRE ist, dass inhaltliche und technische Standards festgelegt und einheitliche Anforderungen an alle Datenanbieter gestellt werden.

Durch verschiedene Behörden wurden auch im letzten Jahr die INSPIRE-Spezifikationen für weitere Datenbestände umgesetzt und veröffentlicht. Einen Überblick erhalten Sie im Menü Geowebdienste unter INSPIRE-Themen oder über die Themensuche mit den Schlüsselwörtern „INSPIRE“ oder „inspireidentifiziert“.

Beispielsweise wurden durch das AfGVK die Geobasisdaten für die INSPIRE-Themenbereiche der Annexe II und III bereitgestellt. Für die Landesfläche Mecklenburg-Vorpommerns liegen nun flächendeckend interoperable Geodaten zu den Themen Bodenbedeckung (LC), Boden (SO), Bodennutzung (LU) und 3D-Gebäude (BU) vor. Die Themen Höhe (EL) und Orthofotografie (OI) werden zeitnah über eine Ländergemeinschaft zentral bereitgestellt.

Weitere Informationen zu INSPIRE finden Sie auf den Internetseiten der GDI-DE

 

 

Die neue Ausgabe der GDI-DE-NEWS ist erschienen - informieren Sie sich zu aktuellen Themen und Veranstaltungshinweisen mit dem Newsletter der Geodateninfrastruktur Deutschland!

Die Themen:

- Veranstaltungshinweise (Online-Veranstaltungen)

- Karte des Monats – „INSPIRE the users“ im Geoportal.de

- Sachsen Geologie INSPIR(i)E(rt): INSPIRE-konforme Bereitstellung der Geologischen Kartenwerke

- Qualitätssicherung in der GDI-BW - standardbasiert, modular und plattformunabhängig

Die "GDI-DE NEWS" erscheinen im zweimonatigen Rhythmus. Sie informieren über aktuelle Themen, Projekte und Veranstaltungen im Netzwerk der GDI-DE.

„GDI-DE NEWS“ stehen auch auf der Internetseite der GDI-DE im Newsletter-Archiv als Download zur Verfügung.

 

 

Über das Geoportal.MV stehen viele digitale Karten und Geodaten den Nutzern zur Verfügung – natürlich auch Lehrern und Schülern. Auf der landesweiten Lehrerfortbildungsveranstaltung, der Winterakademie 2021, werden wir das Geoportal.MV mit seinen Datenschätzen und den Möglichkeiten der Anwendung vorstellen.

Die Winterakademie 2021 wird als landesweite Lehrerfortbildungsveranstaltung durch das Institut für Qualitätsentwicklung M-V online durchgeführt. Vom 8. bis 10. Februar 2021 können Lehrerinnen und Lehrer aus M-V die Online-Seminare und -vorträge besuchen und dabei aus insgesamt 61 Angeboten zu verschiedensten Themen auswählen. Unter der Überschrift „Unterricht und Unterrichtsentwicklung“ liegt ein Schwerpunkt der Winterakademie auf Themen des Digitalen Lehrens und Lernens sowie des distance learnings.

Wir sind mit dabei!

Wann? Dienstag, 09.02.2021

Uhrzeit? 10:00 bis 11:30 Uhr

Thema? Digitale Karten des Geoportal.MV im Unterricht (WA 2-3)

Was werden wir vorstellen?

- Einblick und Überblick über die Geodaten und Anwendungen des Geoportal.MV

- Praktische Übungen zur Erstellung und Verwendung digitaler Karten des Geoportal.MV

- Vorstellung des GeoLab.MV – das spezielle Geo-Portal der Geodateninfrastruktur M-V (GDI-MV) für Lehrer und Schüler

Sie sind LehrerIn und haben Interesse? Melden Sie sich an!

Informationen und Anmeldung zur Winterakademie 2021

 

 

In den Geodatenviewern GAIA-MVprofessional und GAIA-MVlight können seit einiger Zeit Satellitenbilder für die Landesfläche M-V betrachtet werden. Die möglichst wolkenfreien Satellitenbilder werden etwa alle 3 Monate durch die Landesluftbildstelle des Amtes für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen aktualisiert und bereitgestellt.

Aktuelles Satellitenbild von M-V im Geodatenviewer betrachten

Die Satellitenbilder werden auf Grundlage der Daten des Satellitenpaares Sentinel-2 der europäischen Erdbeobachtungsinitiative Copernicus erzeugt. Die Bereitstellung erfolgt in zwei Farbvarianten: Das gewohnte Echtfarbenmosaik RGB und ein Falschfarbenmosaik in CIR-Farben. Die Bildmosaike haben eine Bodenauflösung von 10 Metern. Weitere Informationen zur den Satellitendaten finden Sie auf der Internetseite des AfGVK.

Die Satellitenbildmosaike werden auch als Geowebdienst WMS angeboten und können damit auch in eigenen GIS-Systemen verwendet werden. Informationen zum Geowebdienst „WMS Copernicus Sentinel-2 MV“ erhalten Sie z.B. über das Geoportal.MV im Menü Geowebdienste .

 

 

Die neue Ausgabe der GDI-DE-NEWS ist erschienen - informieren Sie sich zu aktuellen Themen und Veranstaltungshinweisen mit dem Newsletter der Geodateninfrastruktur Deutschland!

Die Themen:

- Veranstaltungshinweise (Online-Veranstaltungen)

- INTERGEO Digital vom 13.-15.10.2020

- Karte des Monats - Deutschland von einer neuen Seite sehen

- CODE-DE Vollversion nimmt Betrieb auf

- Das INSPIRE-Portfolio der BGR - Daten für Europa

- Visualisierung von geologischen 3D-Untergrundmodellen mittels interaktiver Webanwendung

- Europaweite Daten - zu finden bei der Europäischen Umweltagentur

- Testphase für neue Version des INSPIRE Geoportal gestartet

Die "GDI-DE NEWS" erscheinen im zweimonatigen Rhythmus. Sie informieren über aktuelle Themen, Projekte und Veranstaltungen im Netzwerk der GDI-DE.

„GDI-DE NEWS“ stehen auch auf der Internetseite der GDI-DE im Newsletter-Archiv als Download zur Verfügung.

 

 

Wir haben die ersten Rückmeldungen und Hinweise zum Prototyp GeoLab.MV erhalten und möchten nun mit Lehrer:innen und Referendar:innen Schulaufgaben in einem Workshop erarbeiten.

Workshop zur Aufgabenerstellung:

Donnerstag, 22.10.2020, 15 Uhr bis ca. 18 Uhr

DVZ M-V GmbH in Schwerin, Lübecker Straße 283

Was erwartet Sie?

- Einführung in das Thema

- Brainstorming zu Aufgabenstellungen

- Aufgaben erstellen und ausprobieren:

Wie könnten Aufgaben verständlich formuliert und beschrieben werden? Welche Schritte können Schüler oder Lehrer mit Hilfe eines Geodatenviewers weiterbearbeiten? Wie soll die Darstellung des Ergebnisses erfolgen?

Was passiert mit den Ergebnissen?

Die gemeinsam erarbeiteten Aufgaben werden dann den verschiedenen Unterrichtsfächern zugeordnet und nach Klassenstufen eingeteilt. Anschließend werden diese Aufgaben in das GeoLab.MV integriert und stehen dann allen interessierten Schülern und Lehrern zur Verfügung.

Wer macht mit?

Der Workshop wird durchgeführt von Mitarbeitern des Datenverarbeitungszentrums (DVZ) M-V GmbH in Kooperation mit der Koordinierungsstelle für Geoinformationswesen (KGeo) im Landesamt für innere Verwaltung M-V.

Für die Erstellung von Aufgabenideen benötigen wir jedoch die Unterstützung von Lehrer:innen und Referendar:innen!

Interesse? Wir freuen uns über Anmeldungen!

Ansprechpartner der DVZ: Wiebke Schuldt, W.Schuldt@dvz-mv.de , Tel. 0385 4800-231

Ansprechpartner der KGeo: Karen Langer, Karen.Langer@laiv-mv.de, Tel. 0385 588 56342

 

 

Topographische Karten sind ein wichtiger Bestandteil des Geoportal.MV – als Basisdaten und Hintergrundkarten sind sie unverzichtbar für die Orientierung in unseren Kartenanwendungen.

In Topographischen Karten wird die reale Welt maßstäblich verkleinert und grafisch von oben dargestellt. Zusätzlich enthalten sie erläuternde Elemente wie Zeichen (Signaturen), Schrift und Höhenangaben. In der Broschüre „Topographische Karten lesen//nutzen//verstehen“ wird erklärt, wie Sie Topographische Karten lesen, nutzen und verstehen können. Die Broschüre wird herausgegeben vom Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen „Internetseite AfGVK“

Interesse? Probieren Sie es aus!

Die Topographischen Karten können Sie im Geodatenviewer GAIA-MVprofessional - Themenkarte „Karten“ öffnen

oder im Geodatenviewer GAIA-MVlight betrachten.

 

 

Viele Daten im GeoPortal.MV werden durch ihre Datenanbieter regelmäßig aktualisiert. Durch den Oberen Gutachterausschuss (OGAA) im Landesamt für innere Verwaltung wurden nun die Bodenrichtwerte mit Stichtag 31.12.2019 als landesweiter Datensatz aktualisiert und veröffentlicht.

Eine Übersicht zum Stand der Aktualität der Bodenrichtwerte in M-V sowie weitere Informationen finden Sie im Blickpunkt „Bodenrichtwerte“

Wollen Sie einen Blick auf die Daten werfen?

Themenkarte „Bodenrichtwerte“ in GAIA-MVprofessional öffnen

Bodenrichtwerte im Geodatenviewer GAIA-MVlight betrachten“

 

 

Digitale Karten und Werkzeuge für Lehrer und Schüler im GeoLab.MV

„Entdecke M-V in digitalen Karten“, „Suche in Luftbildern deinen Schulweg“ oder „Plane einen Wanderausflug mit Höhenprofil“ - solche und weitere Aufgaben sollen künftig im neuen GeoLab.MV von Schülern und Lehrern bearbeitet werden können. Denn das Portal ermöglicht einen praxisbezogenen Schulunterricht mit Geodaten und digitalen Karten aus Mecklenburg-Vorpommern.

Das GeoLab.MV baut auf den bestehenden technischen Komponenten, wie dem GeoPortal.MV und dem Geodatenviewer „GAIA-MVprofessional“, auf. Projektpartner sind die Koordinierungsstelle für Geoinformationswesen (KGeo) und das DVZ.

Im Frühjahr 2020 kamen für die Durchführung des Projektes Schüler, Lehrer, E-Learning-Experten, Lernplanbeauftragte und Entwickler an einen Tisch. In mehreren Workshops sammelten sie mittels der Methoden des Public Service Designs Ideen und Anforderungen für das GeoLab.MV. Als Zwischenergebnis ist ein Prototyp entstanden, der Lehrer und Schüler zum Entdecken und Ausprobieren animieren möchte.

Neugierig geworden?

Jetzt ausprobieren auf: GeoLab.MV (Prototyp)

Welche Aufgabe möchten Sie gerne im GeoLab.MV lösen?

Bevor der Prototyp in die finale Umsetzung geht, wird die Unterstützung der zukünftigen Nutzer benötigt. Gesucht werden Ideen für

- Schulaufgaben und

- digitale Wandkarten.

Machen Sie mit und schicken Sie Ihre Aufgabenideen und Kartenvorschläge an: nutzer-umfrage@dvz-mv.de

 

 

Kurzübersicht der älteren Meldungen

Diese Informationen stehen auch als Feed zur Verfügung.